Zum Barbecue mit Duffle-Rucksäcken von Asos und Pretty Green

Barbecue ist bei gutem Wetter sicherlich eine der schönsten Beschäftigungen, denen wir uns hingeben. Am schönsten ist das Grillen an einem etwas abgelegenen grünen Fleckchen, im besten Fall an einem See. Da wir meistens weitere Strecken hinter uns lassen müssen, lohnt es sich eine große Tasche dabei zuhaben, in der alles seinen gemäßen Platz erhält. Hierzu eignen sich Duffle-Rucksäcke besonders gut.

dufflerucksack-12.jpg

Weißer Duffle-Rucksack in sportlichem Design

Ein Besuch bei Asos liefert uns gleich einige Modelle. Zum einen haben wir da die weiße, sportliche Beuteltasche aus Airtex, die in einem sehr sportlichen Outfit mit Sneakers besonders gut zur Geltung kommt. Auch die Duffle-Sack aus Baumwollleinen ist für ein Barbecuebesuch wie geschaffen. Diese gibt es einmal in gestreift und einmal in einem milden Violett. Auch die schwarze Duffle von Pretty Green - dem britischen Klamottenlabel, das auf Casuality und gute Qualität setzt. Sie ist schlicht, einfach und schwarz. Zu guter Letzt dann noch die beige Sacca Duffle-Bag von Calabrese. Auch diese bietet genügend Stauraum und wird durch die kleinere Tasche vorne mit Reißverschluss ergänzt. Das Täschen vorne ist perfekt für die drei wichtigsten Täter: Geldbeutel, Schlüssel und Handy.

Also, Duffle Bags sind eine gute Alternative zu normalen Rucksäcken, wobei sie genau so viel Platz bieten. Lockerflockig fliegen sie von Deiner Schulter auf die Picknickdecke und Du kannst dich nach langer Anreise direkt auf diese werfen! Für mich ein absoluter Pluspunkt für die Duffle-Bag!

Autorin: Lilaw

Bildquelle: asos.de

Lustige Taschen von Asos

Asos bietet uns diesen Sommer sehr lustige Taschen, die durch ihr Äußeres ganz viel Spaß versprechen! Sie sind bunt und haben schrille und lustige Formen. Die Ananas-Tasche zum Beispiel ist beutelförmig und knallgelb und schreit schon förmlich nach Spaß, so auch die kleine runde Tasche mit einem Zwinker-Smiley drauf.

lustige-Taschen-von-asos.jpg

Taschen von Asos mit lustigen Motiven und Formen

Zu einem lockeren Outfit mit Sneakers oder Sandalen passen diese Taschen wunderbar um shoppen zu gehen mit einer Kugel Eis in der Hand oder mit den Freunden ein kleines Picknick zu machen. Ich könnte mir sogar vorstellen mich mit so einer Umhängetasche auf ein Skateboard zu trauen! Wo und wie Ihr euch mit der Tasche seht, ist eigentlich völlig egal aber ich wette ihr macht etwas Aktives und total Spaßiges!

Wem die Piano-Clutch zu klein ist, ist mit den Tragetaschen definitiv auf der richtigen Seite. iPod und Kopfhörer nicht vergessen, denn zu so süßen Taschen muss auch ein Spaß-Music-Mix her ;-)

Autorin: Waniea

Bildquelle: asos.com

Bunt für den Sommer mit Ethnotaschen

Ethno-Taschen verbinden für uns alles was wir in diesen Tagen schätzen und lieben. Und das sind: Frohe Farben, das Bewusstsein gegenüber der Natur und der Hippieflair in uns!

ethnotasche-orange2.jpg

Mochilia Love Bag von Sara Battaglia

Es ist Frühling und der Verführung der Wiesenlandschaften bei Sonnenschein kann ich meistens nicht widerstehen. Doch Achtung auch beim im Grasliegen sollte an Stil nicht gespart werden. Ich bevorzuge hierbei zum Verstauhen, angefangen von Lippenstift bis hin zur Wasserflasche, die ausgefallen, bunten Ethnotaschen. Praktisch aber nicht langweilig! Ganz nach dem Motto bunt ja, bunter noch besser!
Ganz oben auf der Liste steht die Mochila Love Bag von Sara Battaglia in Beutelform aus Kalbleder. Nicht nur durch die Form sondern ganz besonders auch durch die Farben beweist Sara Battaglia ihren Sinn für Kunst. Die Designerin hat schon mit 6 Jahren (!!!) ihre erste Tasche designt und hergestellt. Ich muss zugeben, dass man ihre Kreativität und Experimentierfreude und vor Allem ihre künstlerische Ader, die durch ihr familiäres Feld (Mutter ist Bildhauerin, Schwester Art Director und Bruder Requisitenstylist) schon früh geschult wurde.
Auch für ganz günstig kann man sich bei z.B Dawanda eine bunte Beuteltasche im Boho style leisten und kommt auf seine Kosten. Je bunter desto besser und aus reiner Baumwolle fühlen wir uns dann doch auch ein bisschen naturverbundener.

Auch Stars wie Miley Cyrus, Sienna Miller oder Nicole Richie folgen dem angesagten Bohemian chic Style!
Meine ganz persönliche Wahl fällt auf die Taschen von Wayoo! Die Auswahl ist überragend und bietet für jeden Geschmack das Passende. Ich zumindest werde mit Stirnband, langem Blumenkleid und bunter Boho-Tasche die Wiesen regieren.

Autorin: Lilaw

Bildquelle: sarabattaglia.com

In die Tasche geschaut Part II: Bente in „Bambilove“

Ihr Lieben, heute möchte ich mal wieder ein kleines Geheimnis lüften, indem ich euch in einer weiteren Folge von „In die Tasche geschaut“ ganz exklusiv verrate, was unsere Bente in ihrer Rebella-Tasche versteckt.

Was sagt denn der Inhalt einer Tasche überhaupt über eine Person aus? Denn dass das die wesentliche Frage hinter der neuen Rubrik von „In die Tasche geschaut“ ist, haben wir ja alle schon gemerkt. Und deshalb hat sich Frau Dr. Taschenqueen für euch auch ausnahmsweise mal als Hobby-Analystin versucht.

Bentes Rebella-Tasche in Beutelform lässt eine gewisse Vorliebe für verspielte Details erkennen. Denn das zuckersüße Bambi, das in unterschiedlichen Varianten die Stofftaschen von Rebella ziert, funktioniert bei weiblichen Wesen sofort als Blickfang, eben typisch Frau.

IdTg_Bente2.png

Gemäß ihrem kreativen Job als Chefredakteurin unseres Magazin-Bereichs darf bei Bente natürlich auch eine ordentliche Portion kreatives Chaos nicht fehlen. Denn in die Beuteltasche von Rebella passt praktischerweise viel hinein. Und deshalb darf die „Bambi-Tasche“ auch mit auf Reisen. Zum Beispiel zur Fashion Week, die für die Chefredakteurin einer Shopping-Plattform natürlich Pflichttermin ist. Dementsprechend finden sich neben iPod, Karten für die Michalsky-Show und einem Stadtplan von Berlin auch Visitenkarten und natürlich das Handwerkszeug einer Journalistin in Bentes Tasche: Block und Kugelschreiber. Und eine weitere Vorliebe offenbart sich uns so ganz nebenbei: denn nicht nur Fashion-Themen lassen Bentes Herz höher schlagen, nein im Herzen ist sie eine waschechte Promi-Bloggerin (man beachte die Premieren-Karten von “Tron Legacy” :-)).

Was außerdem ins Auge fällt: ein Straßenbahn-Plan von Stuttgart. Denn unsere Bente kommt eigentlich aus München und ist erst seit kurzem in der Schwabenmetropole heimisch.

Wessen Tasche ich beim nächsten Mal auseinander nehme, wird an dieser Stelle noch nicht verraten, nur so viel sei gesagt: es wird mondän mit einer alten Taschenqueen-Bekannten!

Forty Bag von BREE

bree-taschen-nylon.jpg

BREE’s Geburtstagsgeschenk zum 40sten: Die Forty Bag aus Nylon

Da hat sich BREE ja selbst ein schönes Geschenk gemacht, mit dieser Beuteltasche. Das Material kennen wir ja schon von den Goodiebags der Fashion Week und ich sage euch, das fühlt sich toll an: Ganz weich und super leicht. Für die Forty Bags hat Bree dem Ganzen noch einen Wetlook verpasst. Neun Farben stehen zur Auswahl. Preislich liegt die Forty 1 bei knapp 60 Euro, was man ja auch noch vertreten kann.

Ich finde dieses glänzende Nylon klasse. Kam auch schon bei Eastpak toll. Ist mal eine coole Alternative zu den üblichen Canvas-Stoffen. Allerings ist die Forty bag ähnlich wie die Kollektion von Eastpak limitiert. Wird, meiner Meinung, nach höchste Zeit, dass jemand das Material mal in die reguläre Kollektion übernimmt. Ich würde dann sofort Interesse an einer Reisetasche anmelden.

MULDOONEYS of London: Label to watch

Vielen Dank an Sarah, die MULDOONEYS of London entdeckt hat. Marlene Naicker steht hinter dem Taschenlabel. Die Inspiration zum eigenen Taschenlabel war wohl eine Tasche selbst. Marlene Naicker begegnete auf einer Modenschau einem Model, das eine umwerfende Vintage-Tasche mit einer ungewöhnlichen Schließe trug. Das war der ‘Bang’-Moment. Und genau solche Momente möchte sie heute mit den Taschen von MULDOONEYS of London auslösen. Die gebürtige Südafrikanerin startete daraufhin - ganz klischeehaft - mit ihrer ersten Kollektion in der eigenen Garage, nachdem sie sich in London mit Handtaschendesign, Leder und Schnitttechniken vertraut gemacht hatte.

Ab Spätsommer gibt es die Taschen von MULDOONEYS of London auch in Deutschland zu kaufen. Die Taschen gibt es ab Juli bei fashiontrüffel.de.

IMG_6799.jpg

Muldooneys_Adriana.jpg

Bilder: MULDOONEYS of London

Neues von Alexander Wang: Diego Bucket Bag

Neue Saison, neue Kult-Tasche? Wenn’s nach Alexander Wang geht, kein Problem. Mit der Diego Bucket Bag legt der Designer in diesem Frühjahr nach, nachdem er ja schon letzten Winter mit seinen Taschen für einen Riesen-Hype gesorgt hat.

diego bucklet bag.jpg

Den Stollen der Wintertaschen ist Alexander Wang treu geblieben und zumindest bei dem Modell links auch dem strukturierten Leder. Das Leoparden-Modell finde ich etwas krass, aber auch das wird Fans finden. (Grüße an Miss Harecore) Bei Mytheresa.com sind die neuen Taschen von Alexander Wang seit einigen Tage zu haben. Preis für die neuen Kult-Taschen (leider) knapp 1000 Euro.

Mandarina Duck: Las Vegas Kollektion

mandarina Duck las vegas.jpg

Gute Nachrichten von Mandarina Duck in Form von richtig guten Taschen. Seit der Drop Kollektion konnte mich von Mandarina Duck nichts mehr so richtig beeindrucken. Die neue Las Vegas Kollektion lässt mich jedoch wieder aufhorchen. Stoffbeutel mit Reflektoreffekten in knalligem Blau. Hört sich an wie Turnbeutel, sieht aber klasse aus. Und ist praktisch! Die Taschen haben einen langen und einen kurzen Henkel, so dass sie auch als Umhängetasche getragen werden können. Das Material ist strapazierfähig und leicht. Die perfekte Sommertasche also. Zuhaben sind die Mandarina Duck Beutel in vier Größen und preislich liegen sie zwischen 80 und 105 Euro.

arrondissement Aq1: Spring Summer 2010

Seit der Berliner Fashion Week im Januar gehört arrondissement Aq1 zu unseren neuen Lieblingslabels. Besonders die Accessoires von Christina Arend (gerade mal 26 Jahre alt!!) sind einfach traumhaft und haben Anne und mich zu Fans gemacht. Im Netz gibt’s jetzt einen Film über die Aq1-Show: Backstage am Bebelplatz, sozusagen. Ein interessanter Blick hinter die Kulissen.

Und für alle, die wie Anne und ich Fan geworden sind, gibt’s die aktuelle Spring/Summer Collection jetzt zu kaufen (z.B. über Lieblingstasche oder Quartier De Luxe). Ich finde, man sieht vor allem den Beuteltaschen einen gewissen Einfluss von Kavia Gauche an. Christina Arend hat einige Zeit bei dem Label verbracht, bevor sie ihre eigene Kollektion auf den Markt gebracht hat. Guter Einfluss, pefekt weiterentwickelt, würde ich da sagen.
Bin schon sehr gespannt auf die Fashion Week im Juli. arrondissement Aq1 wird wieder dabei sein und auch auf der Premium, das hat das Team schon verraten. Über Details, Termine und wenn’s sonst was Neues gibt, halte ich euch natürlich auf dem Laufenden.

Tamaris Taschen für den Sommer

Tamaris macht auch Taschen, das vergisst man ja vor lauter Schuhen immer gerne. Und, das muss mal gesagt sein, was immer man von Tamaris hält, die Markte gehört zu den erfolgreichsten in Deutschland. Die Worthmann Gruppe schreibt auf ihrer Webseite: “Aktuell wird jede Woche ein neuer Tamaris Store in Europa eröffnet.” Da rollt der Rubel und eben nicht nur bei Schuhen, sondern auch bei Taschen und anderen Lederaccessoires.
Die Tamaris Taschen für den Sommer 2010 sind vor allem bunt und das ist bekanntlich nicht mein Fall. Aber es gibt auch einige Modelle in Caramel und warmem Grau. Mein Favorit ist diese kleine Beuteltasche. Und preislich, das ist ja kein Geheimnis, ist Tamaris immer äußerst fair. Die Taschen kosten zwischen 20 und 60 Euro.

tamaris umhängetasche.jpg

Bild: tamaris

Beuteltasche von Urban Outfitters

sommer beuteltasche.jpg Diese Beuteltasche von Urban Outfitters ist mein Start ins neue Jahr. Ein Post, der immer gut überlegt sein will. Letztes Jahr bekam mit Rimowa ein echter Klassiker den “ersten Platz”. Für 2010 habe ich mich für das erste Lieblingsstück entschieden, dass ich entdeckt habe. Die Beuteltasche habe ich bei Urban Outfitters in Hamburg gesehen und schon stand fest: Diese Tasche muss auf den Blog.

Die Tasche gibt es in schwarz oder beige. Mein Favorit ist beige, da der Beutel so die perfekte Sommertasche ist. Das Leder ist mit feinen Doppelnähten durchzogen, was der Oberfläche ein bißchen den Look einer alten Denim Jeansjacke gibt. Weiteres Highlight (hier leider nicht zu sehen) ist das gestreifte Innenfutter. Obendrauf noch ein fairer Preis (68 Euro) und viel Platz. Einfach unglaublich. Es ist erst der 2. Januar und ich könnte mir schon wieder eine Tasche kaufen.

Beuteltaschen von nil&mon

Die lieben Kolleginnen von Modeopfer110 haben wieder einmal ein gutes Händchen bewiesen und Beuteltaschen von nil&mon in ihren Online-Shop aufgenommen. Die Designerin Carolin (Lin) Beeser, die bereits bei Jil Sander und Donna Karan war steht hinter nil&mon und sie kann schon auf beachtliche Erfolge zurückblicken. Auf der Premium, die im Sommer prallel zur Fashion Week in Berlin stattfand, konnte man die Entwürfe von nil&mon bewundern, ebenso Anfang September in Paris. Zu den prominenten Fans von Lin Beeser gehört z.B. Heidi Klum, die erst kürzlich ihr erstes Video-Interview nach der Geburt des vierten Kindes in einem Shirt von nil&mon gab.

Die kultigen Beuteltaschen mit Augen-Print gibt es jetzt auch bei den Mädels von Modeopfer110.
Preis pro Tasche: 98 Euro.

beuteltaschen_modeopfer.jpg

Shirts und Schals von nil&mon bekommt ihr online z.B. über Styleserver.

New York Fashion Week: Taschen bei Marc Jacobs

Gestern zeigte einer meiner absoluten Lieblingsdesigner seine Show bei der New York Fashion Week: Marc Jacobs. Der Gute ist ja nicht nur Kreativ-Chef bei Louis Vuitton (und die sind ja für Taschen bekannt), Marc Jacobs macht auch unter seinem eigenen Namen tolle Accessoires, die immer mal wieder den Weg auf meinen Blog finden. So wie diese Clutch.

Bei der Show gestern galt es also: Gesteigerte Aufmerksamkeit auf die Taschen, meine Lieben!

Und da sahen wir Beuteltaschen. Marc Jacobs setzt auch 2010 auf weiche Formen und lange Henkel zum Umhängen. Neben Steppmuster ziehren Binsen, Fransen und Kordeln die Taschen. Gefällt mir persönlich sehr gut, auch wenn das nun nicht wirklich neu ist. Außerdem sahen wir auch bei Marc Jacobs die omnipräsenten Metallic Taschen, die Labels wie Boss Orange auch schon auf der Fashion Week in Berlin gezeigt haben. Damit dürfte es offiziell sein: An Metallic Taschen kommen wir 2010 nicht vorbei… oder doch?

Beuteltasche von Gabriel & Schwan

Beuteltaschen sind nach wie vor ein großes Thema, nicht nur als rockige, schwarze 80’s-Beutel. Die weichere, und meiner Meinung nach genauso schöne, Version der Beuteltasche ist die Patchwork-Tasche. Patchwork muss dabei nicht immer wie eine bunte Kinderdecke aussehen. Das beste Beispiel dafür ist diese wunderschöne Beuteltasche von Garbiel & Schwan. Die Tasche gehört zur (noch) aktuellen Sommerkollektion der beiden Rheinländer Femke Schwan und  Alex Gabriel.

lilabeutel_gabriel schwan.jpg

Beuteltasche von Gabriel & Schwan, 85 Euro

Die Tasche gibt es in vier unterschiedlichen Farbkomis. Die Lilafarbe (s. Bild) und die Pinke sind komplett in gedeckten Tönen und haben die auffällige Kordel als Fabrtupfer. Deutlich bunter sind das gelbe und das rote Modell. Die Taschen haben auf dem Beutel ein Stoffstück in der selben, knalligen Farbe wie die Kordel.

Und weil wir Damen eben immer gerne eine Auswahl haben: hier noch eine Liste andere Patchwork-Beuteltaschen, die ich alle im Internet gefunden habe.

Lupo Barcelona Tasche: Endlich in Deutschland

Die Lupo Barcelona Tasche “Lupo Abancio” hatte meine Freundin Deborah letztes Jahr bei ihrem Frankreich-Urlaub entdeckt. Damals konnt ich beim besten Willen keinen deutschen Online Shop finden, der Lupo Barcelona verkauft hat. Heute habe ich einen gefunden: marlenetaschen.de
Neben dem Kultmodell Lupo Abancio hat der Shop auch viele andere Modelle des Labels Lupo Barcelona. Die schönsten Abancio Taschen seht ihr in der Galerie. Mein Favorit ist ja die braune Patchworktasche ganz am Anfang.

Picard: Taschen in Schlangenoptik

Picard Taschen überraschen mich immer wieder. Bis vor Kurzem hätte ich Picard nicht unbedingt zu einer meiner Lieblingsmarken gezählt, aber bei jedem Katalog, der mir von den Obertshausenern ins Haus flattert, finde ich ein paar richtig schöne Stücke. Picard hat einfach eine sehr breite Kollektion und das gleich mehrmals im Jahr. Da ist eigentlich immer eine Tasche dabei, die einem gefällt.

Für den Herbst haben es mir die Picard Taschen in Schlangenoptik angetan. Picard aht von der Clutch bis zum Shopper alle Modelle in zwei unterschiedlichen Schlagenmustern in der Kollektion. Mein Favorit ist die Schlangen-Beuteltasche. Das Modell aus Rindsleder heißt Bali_4643 Nature und kostet 199 Euro. Zu kaufen gibt es alle Schlangenlederoptik Taschen von Picard ab November 2009.

Bali_picard.jpg

Picard Tasche, “Bali Nature”

Bali_4642_Picard.jpg

Picard Tasche, “Bali Nature Clutch”

schuhe schlangenoptik-kl.jpg Noch genug Zeit, sich Gedanken zu machen, wie man eine solche Taschen in Schlagenoptik denn kombiniert. Denn mal im Ernst - das kann ins Auge gehen und ganz schnell nach abgehalfteter Tussi aussehen. Muss es aber nicht! Ein Beweis für den stilvollen Einsatz von Schlangenleder seht ihr z.B. im aktuellen Lookbook von herrlicher. Die Münchner Edel-Schneider kombinieren Schlangenoptik-Heels zu sportlich-rockigen Herbstlooks. Finde ich super und habe deshalb auf Shiny Shoes auch schon passende Schuhe in Schlangenoptik gesucht.

Bilder: herrlicher.com

Taschen von Alexander Wang

Alexander Wang ist erst 24 aber schon der Darling der Modeszene, und das nicht nur in seiner amerikanischen Heimat. Seine erste Damenkollektion 2007 sorgte für Furore bei den Kritikern und brachte ihm jede Menge Fans. Um den Hype um ihn perfekt zu machen staubte Alexander Wang noch einige Design-Awards ab. Seine schmalen, androgynen Silouetten und die rockigen Schnitte und Materialien sind vor allem bei jungen Frauen sehr beliebt. “Downtown luxe” wird der Look von Alexander Wang oft beschrieben. Ein Blick auf die aktuelle Taschenkollektion, die es jetzt bei oakny gibt, könnte das nicht besser verdeutlichen.

Taschen von Alexander Wang zw. 600 und 800 US Dollar

alexander wang.jpg

Fashion Week Berlin: Taschen von BREE

Die Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin ist gestartet - heute war es endlich soweit. Und wo sich die gesammelte Modepresse tummelt, da gibt es natürlich auch immer nette Pressegeschenke. Die Tasche, in welche die ganzen Geschenke für die (hoffentlich gut gesonnenen) Pressevertreter gepackt wurden sind silber mit Ledergriffen und von BREE. (Bild bei LesMads). Meine Meinung - naja,… Bin ja mal gespannt was Anne und Susan berichten, was so drin war in der Tasche.

Entworfen wurde die Tasche von Ayzit Bostan. Die Designerin lebt in München und hat außer der Pressetasche eine ganze Kollektion für BREE gemacht. Und siehe, da: Da finde ich doch einige Täschchen, die mich mehr begeistern. Zu Kaufen gibt es die Ayzit Kollektion in ausgewählten BREE Shops und Outlets - leider nicht im Internet.

bree.jpg

Mehr News von der Mercedes-Benz Fahsion Week Berlin hier.

Unbags auf der PREMIUM in Berlin

Parallel zur Mercedes-Benz Fashion Week findet in Berlin auch die Premium statt. Auf der Messe präsentiert das Label ]inbetweenar[ auch seine Unbags. Die kultigen Luxustaschen aus hochwertigen Ledern kommen im Frühjahr 2010 vorallem in den Farben Fuchsia, Curry und Perlgrau daher. Aber, wie das Label verspricht, wird es auch weiterhin die klassischen Unbags in Braun und weiß geben. (das ist meine Lieblings-Kombi, seht ihr z.B. auf der Webseite von ]inbetweenar[).

Neu ist 2010 das Modell Unbag Feathery aus feinem Kalbsleder mit einem Textilfutter. So ist die Tasche nicht so schwer und auch etwas günstiger als die bekannten Unbags. Was die Unbags bei Individualisten so beliebt macht: Die einzelnen Elemente wie Trageriemen oder Teile des Beutels lassen sich nach Belieben kominieren.

xunbag_feathery_2.jpg

"Die Unbag - nicht eine Tasche"

inbetweenar_FS10_88.jpg

Edles Material und aufwendige Verarbeitung haben natürlich ihren Preis. Eine Unbag kostet je nach Modell und Größe um die 1000 Euro. Dafür hat man dann aber eine Luxustasche, die nicht jeder hat. Wer die Taschen von ]inbetweenar[ einmalim Orginal sehen (und anfassen!) möchte, der hat jetzt auf der Premium die Gelegenheit. Wer sich eine eigene Unbag der neuen Kollektion zulegen möchte, muss sich noch bis März 2010 gedulden. Dann stehen auch die Unbag Feathery in den Regalen.